Pöllauberg

Ein schwieriges Rennen  mit einen  fatalen  Reifenplatzer  bei Hermann Blasl,  einen Ausrutscher  von Michi  Wels  und  die Premiere  von Manuel Raab  erlebten wir  am Sonntag  bei  der Bergrallye  in Pöllauberg  !

Hermann Blasl:

Das Training  verlief  nahezu perfekt  für Hermann, mit der  Laufbestzeit  in der  Klasse  gingen wir  sehr motiviert  in  den ersten  Rennlauf  !    Es schien  alles  sehr gut  zu laufen Hermann war wie gewohnt  sehr  spektakulär unterwegs und die Geschwindingkeitsmessung  im Mittelteil zeigte wieder einen  absoluten Spitzenwert an !  Leider  nahm die Fahrt  mit einen  unverschuldeten  Reifenplatzer  ein  jähes  Ende, Hermann Blasl konnte  mit  viel  Können und  ein wenig  Glück  einen kapitalen Abflug verhindern.   Dennoch wurde das Fahrzeug sehr stark beschädigt .    Wir werden  unser bestes versuchen das wir bei der Bergrallye  in Kitzeck wieder am  Start stehen,  jedoch bis  zum Rechberg schaffen wir es sicher !!

Michi Wels:

auch für Michi  verlief das Rennen nicht ganz nach Plan,   nach einer tollen  Trainigsperformance  und  einen  guten ersten Rennlauf  kam  er im  2 Rennlauf  von der Strecke ab  und  beschädigte seine  Front  beim  Scirocco,   sein  Team  konnte  den Boliden  noch notdürftig  reparieren  und  Michi  fuhr den  sehr guten 3 Platz ein  !

Manuel Raab:

nach  unzähligen  Wochen  in der Werkstatt  baute  Manuel und  sein Team  den Corsa von Grund auf  neu für die Klasse E1. -2000 ccm  auf  und  startete  erstmals  mit dem Auto  bei  der  Bergrallye  wobei das  auch die  erste  Bergrallye  für  Manuel  war der  vorm  Neuaufbau  nur ein paar  Slaloms  gefahren ist  umso  bemerkenswerter  das er auf Anhieb  gut mit  dem Rennwagen  klar kam  und  sich  bei jeden  Lauf  steigern  konnte  !  Das  Auto  funktioniert  perfekt  und  Manuel  möchte sich bei  all  seinen  Teammitgliedern  bedanken  die  ihm  bei  dem Aufbau  unterstützen  !!

Manuel Blasl:

Manuel  hingegen  kämpfte  etwas mit der Reifenwahl bekam das  aber  in den Griff  und  fuhr  den nächsten Podiumsplatz  ein  und  wurde  sehr guter  Dritter !

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.