Alle Beiträge von Markus Blasl

Ilirska Bistrica 2020

Ilirska Bistrica 2020, ein Regenrennen mit zwischendurch starken Unwettern.

Hermann Blasl und sein Team gingen ohne große Erwartungen in das Rennen da es ja der erste Testlauf nach den vielen Umbauten war. Umso sensationeller das Ergebnis, mit Platz 2 in der Klasse und im letzten Lauf die schnellste gefahrene Klassenzeit des Tages sind wir mehr als zufrieden !

Leider vom Pech verfolgt war Manfred Suppan, im 2 Training einen Dreher mit einem kleinen Einschlag und vor dem letzten Lauf stoppte ihn ein Kupplungsdefekt beim Skoda.

Jetzt werden die Autos wieder gewaschen bzw repariert und wir hoffen das heuer noch ein Rennen stattfindet !

Onboard mit Manfred Suppan inklusive seines Drehers.

329Du und 328 weitere Personen45 Kommentare9 Mal geteiltGefällt mirKommentierenTeilen

Startklar

Mittlerweile sind alle Umbauten und Verbesserungen abgeschlossen.

Der Motor wurde bei Gerent Motorsport revidiert und es wurde eine 2 Einpritzleiste angebracht dadurch bekam das Triebwerk etwas mehr Leistung. Die neuen Hinterachse wurde neu gelagert und durch die Motorradbremsanlage (aufgebaut vom Team Karl Schagerl) um einiges leichter. Geschaltet wird jetzt mittels Paddelshift das wurde komplett von NTECH Produziert und Programmiert. Um vieles leichter wurde die Auspuffanlage die vom Krümmer weg aus Titan besteht und von Martin Schöppl raceme-engineering hergestellt wurde. Bei der Karosserie selbst wurden einige Karbonteile die in der vorigen Saison etwas in Mittleidenschaft gezogen wurden repariert oder Teilweise neu gemacht wo wir ebenfalls wieder etwas Gewicht gespart haben.

Somit sind wir Startbereit und hoffen das wir heuer noch noch bei einen Rennen teilnehmen können.

Werkstattnews 2020 Teil 2

Es wird an allen Autos fleißig gearbeitet. Beim Kadett wird es ein größeres Update geben, beim A Corsa vom Manuel Raab wird der gerade der Motor revidiert aber auch bei den beiden Phillipp s, unseren Slalompiloten wird es eine große Veränderung geben !

Kadett C/16V:

Ein großes Problem beim Kadett ist nach wie vor das Gewicht da wir im Gegensatz zur Konkurrenz einiges vom Mindestgewicht entfernt sind und noch dazu werden einige Verbesserungen (Infos folgen in den nächsten Werkstatttnews) ein paar Kg. wiegen.

Um dem zu entgegenwirken wurde eine neue Hinterachse mit einer Motorradbremse verbaut wodurch wir einiges an Gewicht sparen konnten. Da gilt ein besonderer Dank an Karl Schagerl und sein Team die diese Anlage konstruiert haben.

Ebenfalls wurden bereits einige Karosserie und Aerodynamikteile aus Carbon neu gefertig oder repariert.

Der Motor befindet sich noch in Deutschland wo bei Gerent Motorsport eine große Revision und ebenfalls ein kleines Update durchgeführt wird.

Werkstattnews Teil 1 Saison 2020

Nach der Saison ist vor der Saison !!

Das letzte Rennen ist vorbei und die Vorbereitungen für die Saison 2020 laufen bereits auf Hochtouren !
Der Motor wurde bereits ausgebaut und wird für ein großes Service zu Gerent Motorsport gebracht.

Es sind einige kleine Änderungen beim Kadett geplant, natürlich werden wir euch immer auf Facebook, Instagram und unserer Homepage auf dem Laufenden halten !

Cividale/Greinbach

Erfolgreiches Saisonfinale für unsere Berg und Slalompiloten !


Beim internationalen Bergrennen in Cividale fuhr Hermann Blasl in der Klasse den hervorragenden 2 Platz Gesamt sowie in der AMF. Wertung ein. Manuel Raab erreichte in der AMF Wertung den 4 Platz und Gesamt in der Klasse Platz 10. Der Sieg ging an den stark fahrenden Didi Sternad !

Bei der Austria Slalom Trophy in Greinbach fuhr Phillipp Raab ebenfalls den sehr guten 2 Platz ein und Philipp Gärtner erreichte den 6 Platz!

Sankt Agatha 2019

Sankt Agatha 2019, 3 Piloten waren von uns am Start. Mit 41 Startern und einer enormen Leistungsdichte ist unsere Klasse mit keiner anderen vergleichbar !

Hermann Blasl belegte im Training in den jeweiligen Läufen Platz 2 und 5 und somit gingen wir motiviert in den Renntag, leider kam es etwas anders als erwartet. Im warm up touchierte er kurz nach dem Start die Leitplanke wobei ein beachtlicher Schaden am Kadett entstand. Wir konnten das gröbste reparieren doch die Spur passte nicht ganz und da 2 Felgen kaputt waren hatten wir auch nicht das gewünschte Reifenmaterial zur Verfügung was die Folge hatte das Hermann sehr viel Zeit beim Start verlor, dennoch konnte er den sehr guten 8 Platz einfahren !

Manuel Raab auf seinem Corsa konnte ebenfalls im Training mit sehr starken Leistungen aufzeigen und fuhr ins vordere Mittelfeld, leider schlug bei ihm im ersten Rennlauf der Defektteufel zu und konnte somit das Rennen nicht beenden.

Ganz starke Leistung auch von Manfred Suppan der wieder mit dem Oktavia vom MSC. Gleisdorf am Start stand. Das Fahrzeug funktioniert problemlos und mit 2 exzellenten Läufen wurde er im Endergebnis sehr guter 24 er !
Danke an Michelle Broser für das tolle Foto vom Hermann !

Onboard mit Hermann Blasl

EBM. Lauf Ilirska Bistrica

Ein schwieriges aber tolles Wochenende ist zu Ende.

Der Sieg ging an Didi Sternad der mit 2 Top Zeiten glänzte. 2 wurde Andi Marko der sich ebenfalls im 2 Lauf stark bessern konnte. Das Podium komplettiert Hermann Blasl, obwohl wir beim Kadett viele Probleme hatten. (Kaputter Auspuff und dadurch mussten wir ohne geschlossen Unterboden und Diffuser fahren, die Kupplung total am Ende und zu guter letzt wieder Zündaussetzer). Platz 4 ging an einen ebenfalls stark fahrenden Franz Roider.

Besonders erfreulich ist das wir in mitten vieler Werksauto den 3 Platz feiern konnten !